< Zurück zu Visionary Insight

VISIONARY INSIGHTS

Den Mehrwert von Tageslicht und Aussicht für den Wert einer Immobilie quantifizieren

JORDAN DORIA, SENIOR MARKETING MANAGER
28. Juni 2019

In unzähligen Untersuchungen wurde bereits der positive Einfluss von Tageslicht auf den Menschen sowohl auf die Gesundheit als auch auf die geistige Leistungsfähigkeit nachgewiesen. Dieser Erkenntnis tragen zunehmend auch die Eigentümer und Planer von Gebäuden Rechnung, indem sie moderne Gebäude mit möglichst vielen Glasflächen ausstatten. Gleichzeitig liegen umfassende Daten vor, die darauf hindeuten, dass sich heutige Büroangestellte am Arbeitsplatz mehr Tageslicht wünschen. Während die Vorteile für die Gebäudenutzer auf der Hand liegen, liess sich der Einfluss von dynamischem Glas auf den Wert einer Immobilie bisher deutlich schwieriger beziffern. Das stellte insbesondere Bauträger vor Herausforderungen, die gegenüber Banken und Investoren Rechenschaft ablegen und den direkten wirtschaftlichen Nutzen einer Investition insbesondere in Bezug auf ihre langfristige Rentabilität belegen müssen. 

 

Tageslicht als geschäftliche Notwendigkeit 

Die Tageslichtversorgung in Gebäuden hat einen direkten Einfluss auf die Gesundheit der Gebäudenutzer. Eine kürzlich von Christoph Reinhart, Professor am Massachusetts Institute of Technology (MIT), und Irmak Turan vom MIT Architecture Department durchgeführte Untersuchung ergab, dass eine zwingende geschäftliche Notwendigkeit besteht, die Tageslichtversorgung in Gebäuden zu verbessern.  

Laut der Studie wird in der Immobilienbranche der Wert einer Immobilie anhand sogenannter «hedonischer Merkmale» gemessen. Dazu gehören unter anderem die Aussicht und die Begehbarkeit der Immobilie. Ein solches Modell wurde von Reinhart und Turan verwendet, um herauszufinden, welchen wirtschaftlichen Wert die Tageslichtversorgung in Immobilien bietet. Als Grundlage für die Berechnung diente die räumliche Tageslichtautonomie (engl. Spatial Daylight Autonomy, SDA), ein als Prozentsatz angegebenes Kriterium bei der Bauplanung. In der am MIT durchgeführten Studie wurde der Einfluss von Tageslicht auf den Wert von Immobilien in Manhattan untersucht. Die Studie ergab, dass Immobilien mit hoher räumlicher Tageslichtautonomie um 5,9 Prozent höhrere Mietpreise erzielten als Gebäude mit einer geringeren Tageslichtversorgung. Angesichts der durchschnittlichen Grösse eines Bürogebäudes oder einer Bildungseinrichtung ergibt sich daraus ein enormer Mehrwert. 

Reinhart geht, ebenso wie wir, davon aus, dass diese Erkenntnis bei Investoren auf grosses Interesse stossen wird. Denn vereinfacht ausgedrückt gilt: Je besser die Tageslichtversorgung, desto höher der Immobilienwert. 

 

Die Aussicht ist entscheidend 

Eine ausgezeichnete Tageslichtversorgung ist jedoch nicht der einzige Vorteil von dynamischem Glas, der einen Einfluss auf den Immobilienwert hat. Tatsächlich scheint der Wert einer Immobilie umso höher zu sein, je weniger die Aussicht einer Immobilie durch Sonnenschutzlösungen oder Jalousien beeinträchtigt wird. Nicht ohne Grund sind Hotelzimmer mit Meerblick sowie Wohn- und Bürogebäude mit Blick auf die Skyline einer Stadt deutlich teurer und gefragter. 

Zu diesem Schluss kam bereits eine in 2005 durchgeführte Studie,1 in der Daten von Hotels, Wohn- und Bürogebäuden in verschiedenen Städten ausgewertet wurden. Gemäss der Studie hat die Aussicht durchaus einen wirtschaftlichen Wert und damit einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Preise, insbesondere für Wohn- und Bürogebäude. Eine Untersuchung zu Immobilien an der Küste Grossbritanniens ergab zudem, dass für Immobilien mit Meerblick um 47 bis 82 Prozent höhere Preise erzielt werden.2 

Mit dynamischem Glas erübrigt sich der Einsatz von Sonnen- und Blendschutzlösungen. Dadurch wird eine Umgebung geschaffen, die nicht nur eine Aussicht und mehr Tageslicht gewährt und somit auch die Produktivität und Gemütslage der Gebäudenutzer verbessert, sondern auch die Rentabilität der Immobilie für die Eigentümer steigert.

 

Wichtige Erkenntnisse 

Die Erfahrung der Gebäudenutzer gehört seit jeher zu den wichtigsten Wertversprechen von dynamischem Glas – und das aus gutem Grund. Dynamisches Glas wirkt sich nachweislich positiv auf den Komfort und das Wohlbefinden der Gebäudenutzer aus, ganz gleich ob sie in einem Bürogebäude arbeiten oder in einem Flughafenterminal auf ihren Flug warten. Wesentlich schwieriger war es bislang, die Eigentümer und Bauträger vom wirtschaftlichen Mehrwert zu überzeugen, der sich durch den Einsatz von dynamischem Glas ergibt. Forschungsergebnisse wie die des MIT belegen jedoch eindeutig, dass der hohe Tageslichteintrag und die ungehinderte Sicht nach aussen, die dynamisches Glas bietet, den Wert und damit letztlich die Rentabilität von Immobilien für die Eigentümer und Bauträger steigern.

 

Jordan Doria

Jordan Doria ist Senior Channel Marketing Manager bei SageGlass. Bereits seit zehn Jahren ist er in der Baubranche tätig. Seinen Bachelor- und Masterabschluss hat er zuvor an der amerikanischen Universität Villanova University in Politikwissenschaften erhalten.

 

 


1 J. Kim, J. Wineman, Are Windows and Views Really Better? A Quantitative Analysis of the Economic and Psychological Value of Views, 2005

1https://www.bbc.com/news/business-23255452

 

Zusätzliche Informationen: