< Zurück zu Visionary Insight

VISIONARY INSIGHTS

Bahnbrechende Studie: dynamisches Glas verbessert den Krnakenhausaufenthalt

Jordan Doria, Senior Channel Marketing Manager
21. Januar 2019

Der Zugang zu natürlichem Licht und der Blick ins Freie kann sich positiv auf die Gesundheit aller Personen, egal ob Personal, Patient oder Besucher, im Krankenhaus auswirken. Zahlreiche Studien belegen die von Ihnen vielleicht bereits wahrgenommenen positiven Auswirkungen auf Ihr Wohlbefinden.

In einer Studie des International Journal of Energy Engineering, gaben 92 Prozent der Befragten des Krankenhauspersonals an, dass Patienten sich in Räumen mit Tageslicht wohler fühlen. Darüber hinaus bestätigten mehr als drei Viertel der Befragten, dass sie ihre Tätigkeit bei Tageslicht besser ausüben können.

Zudem deuten viele Fakten darauf hin, dass natürliches Licht den Genesungsprozess der Patienten verkürzen kann. Laut einer Studie des britischen Building Research Establishment (BRE) reduziert der Zugang zu Tageslicht in Gesundheitseinrichtungen die durchschnittliche Aufenthaltsdauer, verkürzt die Erholungszeit und reduziert den Bedarf an Medikamenten.

Dynamische Sonnenschutzgläser besitzen zahlreiche hervorragende Eigenschaften. Sie verbessern den thermischen und visuellen Komfort, ermöglichen einen ungehinderten Blick ins Freie und erlauben es Personen das Raumklima selbstständig zu steuern. Deshalb eigenen sie sich besonders als Lösung für Fassaden. Um die zuvor genannten Eigenschaften der elektrochromen Gläser zu überprüfen, führte das Children's Hospital of Philadelphia (CHOP) eine Pilotstudie dazu durch. Das CHOP untersuchte, ob die Installation dynamischer Gläser, insbesondere elektrochromer Gläser, in pädiatrischen stationären Räumen das Wohlbefinden für Patienten, deren Familien und das Krankenhauspersonal verbessert.

Die Studie

Von Februar bis August 2017 verglich CHOP zwei nach Süden ausgerichtete stationäre Krankenzimmer mit dynamischen Gläsern mit einem angrenzenden Kontrollraum mit gewöhnlichem Standardglas. Zuvor hatten beide Patientenzimmer herkömmliche Verschattungssysteme installiert, um die Privatsphäre der Patienten in der belebten Innenstadt von Philadelphia zu gewährleisten.

Externe Lichtsensoren und ein Steuerungssystem für elektrochrome Gläser wurden montiert, um die Fenster automatisch zu tönen und Tageslicht und Blendschutz jederzeit zu ermöglichen. Zusätzlich dazu wurden in jedem Zimmer Wandschalter befestigt, damit die Patienten das Glas auch ihren Bedürfnissen entsprechend manuell kontrollieren konnten.

Die Forschungsergebnisse

Insgesamt fanden die CHOP-Mitarbeitenden, dass Patienten in den pädiatrischen Räumen mit elektrochromen Gläsern das Gefühl hatten, das Tageslicht und die Temperatur im Raum besser zu kontrollieren. Dies hat das Wohlbefinden der Patienten durchaus positiv beeinflusst. Aber nicht nur für die Patienten, sondern auch für deren Angehörige war die Steuerung der Gläser sehr wichtig, um die Temperatur im Raum zu regulieren.

 

Das Gesundheitswesen stellt den Menschen ins Zentrum ihrer Aktivitäten. Aus diesem Grund sollten Gesundheitseinrichtungen wie Krankenhäuser und Kliniken die Patienten- und Personalbedürfnisse bereits bei der Gebäudeplanung berücksichtigen. Dynamische Sonnenschutzlösungen berücksichtigen die menschlichen Wünsche hinsichtlich Komfort und Wohlbefinden, indem sie den thermischen und visuellen Komfort verbessern, eine bessere Sicht in die Umgebung bieten und es den Menschen ermöglichen, das Raumklima manuell zu steuern. Im Gesundheitswesen können diese Faktoren sowohl für die Arbeit des Personals, als auch für die Erholung der Patienten von entscheidender Bedeutung sein.

Jordan Doria

 

Jordan Doria ist Senior Channel Marketing Manager bei SageGlass. Bereits seit zehn Jahren ist er in der Baubranche tätig. Seinen Bachelor- und Masterabschluss hat er zuvor an der amerikanischen Universität Villanova University in Politikwissenschaften erhalten.

Zusätzliche Informationen: