Schneider Electric, Intencity (FRANKREICH)

DIE HERAUSFORDERUNG

IntenCity versteht sich als neues Aushängeschild von Schneider Electric und dürfte das Know-how des Konzerns perfekt widerspiegeln. Das Design des neuen Gebäudes, das Teil der Neuorganisation seines Grundbesitzes im Grossraum Grenoble ist, basiert auf drei für das Unternehmen wichtigen Säulen: dem Wohlbefinden der Menschen, der Digitalisierung des Energiemanagements und der nachhaltigen Entwicklung. Die Redimensionierung von dreizehn auf vier Standorte sollte dazu dienen, die Energiekosten des Unternehmens durch die Reduktion der Fahrten zwischen den Standorten zu senken und gleichzeitig die Zusammenarbeit der Teams zu stärken. Ausserdem strebte der Konzern die «LEED Platinum»-Zertifizierung an und musste daher geeignete Materialien wählen, die die verschiedenen Anforderungen für diese Zertifizierung erfüllen, und diese mit intelligenten Lösungen für das Energiemanagement kombinieren.

 

DIE LÖSUNG

Schneider Electric konzipierte sein Gebäude so, dass es nicht nur umweltfreundlich ist, sondern den 1500 Mitarbeitenden der Innovationsabteilung, die am Standort arbeiten, auch ein angenehmes Umfeld bietet. Um dies zu erreichen, setzte das Unternehmen auf eine Kombination von Technologien, einschliesslich der neuesten interoperablen digitalen Innovationen. Darüber hinaus wurden zwei Windräder und eine Photovoltaikanlage auf dem Dach installiert, die das Gebäude energieeffizient und energiesparend machen. Da die Steuerung der Verdunkelung für das Energiemanagement und den Komfort der Gebäudenutzer eine entscheidende Rolle spielt, hat sich der Konzern für elektrochromes Glas von SageGlass entschieden, um die Fassaden seines Betriebsrestaurants «Le Bistro» zu verkleiden. Die dynamischen Gläser sind mit der Gebäudeleittechnik (GLT) verbunden und werden je nach Temperatur und Belegung automatisch eingetönt oder aufgehellt. So fügen sie sich perfekt in das Ökosystem des Smart Building ein. Sie kontrollieren Wärme und Licht genau und behalten die herrliche Aussicht auf die Berge bei, da keine externen Schutzsysteme erforderlich sind. So tragen sie zu einer starken Reduktion der Energie- und Wartungskosten des Restaurants bei und bieten den Mitarbeitenden, die hier zu Mittag essen, ausserdem ein angenehmes Umfeld.

 

DIE VORTEILE

Durch die Installation von SageGlass Gläsern an der Fassade des Restaurants werden die Mitarbeitenden von Schneider Electric vor Hitze und Blendeffekten geschützt, was ihr Wohlbefinden erhöht. Das elektrochrome Glas von Saint-Gobain hält die ganze Saison über eine angenehme Temperatur aufrecht und ist sehr energieeffizient und langlebig. Ausserdem ermöglicht es dank der Aussicht auf die Berge eine direkte Verbindung zur Natur, was sich positiv auf die Stimmung der Mitarbeitenden auswirkt. IntenCity ist darüber hinaus auf dem Weg zur «LEED Platinum»-Umweltzertifizierung und kann einem der besten Gebäude der Welt werden.

PROJEKT INFORMATIONEN

ORT: Grenoble, Frankreich

KUNDE: Schneider Electric

ARCHITEKT: Groupe 6

FASSADENBAU: Paralu

PRODUKT:  450 m² SageGlass Climaplus Classic

FERTIGSTELLUNG: Ende 2020

ART DES GABÄUDES: Neubau

NEHMEN SIE MIT UNS KONTAKT AUF

Sie möchten SageGlass in der Praxis erleben? Setzen Sie sich mit uns in Verbindung!