Dirty Habit Restaurant (USA)

DIE HERAUSFORDERUNG

Das Hotel Monaco in Washington D.C. liegt gegenüber der amerikanischen Bildungseinrichtung Smithsonian Institution unmittelbar im Herzen der Stadt und inmitten des historischen Gebäudes General Post Office aus dem Jahr 1839. Mit der Eröffnung eines zweiten Lokals des in San Francisco erfolgreichen Restaurants Dirty Habit, wollte das Hotel ein deutliches architektonisches Zeichen setzen, das nicht seinesgleichen war.

Da das Gebäude als nationales Wahrzeichen denkmalgeschützt ist, mussten gesetzlich vorgeschriebene Auflagen erfüllt werden. Der Denkmalschutz schrieb vor, die neoklassische Fassade des Postgebäudes zu erhalten. Das konnte nur durch den Einsatz einer Glasfassade erreicht werden. Die Architekten wurden beauftragt, einen Weg zu finden, die Blendung und den Wärmegewinn im Gebäudeinnenraum zu kontrollieren und gleichzeitig die Sicht nach draußen nicht zu versperren . Auch das Gewicht der HLK-Anlage auf dem Dach sollte möglichst gering sein, um die Tragfähigkeit der Glasstruktur nicht zu überfordern.

DIE LÖSUNG

Das Projektteam war erfreut darüber, dass die elektronisch tönende Verglasung SageGlass® alle gestalterischen Schwierigkeiten lösen konnte.

Die gesamte Restaurantfassade und ein Oberlicht wurden mit SageGlass ausgeführt. Die 190 m2 große Verglasung dimmt bzw. hellt sich im Verlauf des Tages je nach Sonnenstand automatisch auf. Blendendes Licht and Wärmegewinne werden permanent im Restaurant kontrolliert, um den Komfort der Gäste und die freie Sicht nach draußen jederzeit zu gewährleisten. Zudem ermöglichte SageGlass die Forderungen der Denkmalschutzbehörde zu erfüllen. Die auf diese Weise reduzierten Kühllasten haben es tatsächlich möglich gemacht, eine kompakte, leichte HLK-Anlage auf dem Dach zu installieren. 

DIE VORTEILE

Inzwischen ist das Dirty Habit in Washington D.C. eine attraktive und vielbesuchte Gaststätte sowohl für Touristen als auch für Einheimische. Sie bietet seiner internationalen Kundschaft ein einzigartiges Erlebnis. Die optisch beeindruckende Glasfassade ergänzt die neoklassische Architektur des Hotel Monaco bestens. Das Restaurant verfügt auch über eine grosse Terrasse, die einen ganzen Stadtblock einnimmt.

Das Dirty Habit ist zurzeit das einzige Restaurant an der Ostküste mit dynamischer Verglasung. Aber das Konzept erregt nicht nur im Restaurant viel Aufmerksamkeit. Es ist ein beliebtes Gesprächsthema zwischen Investoren und Planern auf der ganzen Welt.

„SageGlass war das fehlende Teilstück, dass alle Projektbeteiligten zufrieden gestellt hat“, sagt Michael Stanton, Direktor von Stanton Architecture. „Diese Technologie hat alle Puzzleteile miteinander verknüpft. So konnten wir einen einzigartigen und behaglichen Innenraum schaffen, der auch die Auflagen des Denkmalschutzes erfüllte. Zudem erregt die Baustruktur bereits vom Bürgersteig aus Aufmerksamkeit.

PROJEKT INFORMATION

ORT:Washington, DC

ARCHITEKT: Stanton Architecture

FASSADENBAU:Innovo Construction, LLC

 

ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

Zum Video des Projekts:Hier klicken

Dank SageGlass konnten wir einen einzigartigen und behaglichen Innenraum schaffen, der die Auflagen des Denkmalschutzes erfüllte. Zudem erregt die Baustruktur bereits vom Bürgersteig aus Aufmerksamkeit.

Michael Stanton,Stanton Architecture

NEHMEN SIE MIT UNS KONTAKT AUF

Möchten Sie SageGlass in der Praxis erleben? Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, um mehr über die vielen Möglichkeiten zu erfahren, wie Sie weitere Informationen erhalten können.