Siemens Wind Turbine Facility, Hutchinson (USA)

Herausforderung

Bereits in der ersten Entwurfsphase war Glas stets eine zentrale Komponente des Architekten und der Vision des Designteams für das knapp 100.000 Quadratmeter große Windturbinenwerk von Siemens in Hutchinson, Kansas. Allerdings drohten funktionale Erfordernisse das anvisierte optische Erscheinungsbild einzuschränken.

Das Entwicklungsteam bei GNF Architects und Gray Construction stellte fest, dass die Ästhetik der für die Frontfassade des Gebäudes geplanten Glaswand beeinträchtigt werden würde, wenn konventionelle Systeme zum Einsatz kämen, um Blendlicht und Wärmeentwicklung einzudämmen. In dieser Region der USA, die für ihre vielen Sonnenstunden und lange, heiße Sommer bekannt ist, sind derartige Maßnahmen mit Wärmeschutzglas vorgeschrieben.

Im ursprünglichen Entwurf der Anlage war auf der Außenseite der Einbau von automatisch gesteuerten horizontalen Jalousien vorgesehen, die sich drehen sollten, um während Spitzenstunden, in denen die Sonne am intensivsten scheint, das Gebäudeinnere vor Wärmeentwicklung und Blendlicht zu schützen. Dieser Ansatz war für die Architekten allerdings nicht akzeptabel, die mit der Verwendung der vielen Glasflächen das Ziel verfolgten, die Innenräume mit natürlichem Licht zu fluten und den Menschen im Gebäude eine uneingeschränkte Sicht auf die Außenumgebung zu ermöglichen.

 

Lösung

Nachdem sie alternative Optionen für den Sonnenschutz geprüft hatten, wählten die Planer schließlich die dynamische SageGlass®-Verglasung für die Frontfassade des Siemens-Werks. SageGlass ändert automatisch die Abdunkelungsstufe, um während des Tages Blendlicht und die durch Sonneneinstrahlung bewirkte Erwärmung zu regulieren, ohne dass die Sicht auf die Außenumgebung eingeschränkt wird. Das Team war positiv überrascht, dass diese moderne Verglasungstechnologie geringere Gestehungskosten verursachte als konventionelle, statische Lösungen. Auch die Kosten für die laufende Wartung sind minimal.

“Wir haben verschiedene Optionen unter die Lupe genommen, einschließlich mechanischer Rollos, Vorhänge und Jalousien, sowie verlängerte Überhänge und Vordächer,” sagte Randall Vaughn, Architekt bei Gray Construction. “All diese Optionen wichen von den Gestaltungs- und Nachhaltigkeitszielen des Projekts ab. Dann sind wir auf SageGlass gestoßen. Es ist eine elegante Lösung für den Sonnenschutz, indem sich die Abdunkelungsstufen abhängig von den Lichtverhältnissen ändern.”

Die 1500 Quadratmeter große Vorhangfassade kann variabel getönt werden und besteht aus 30 Zonen, die in das Gebäudemanagementsystem von Siemens integriert sind. Durch einen manuellen Eingriff kann befugtes Personal wie erforderlich zusätzliche Einstellungen in jeder Zone vornehmen.

 

Vorteile

Durch den Einsatz von SageGlass-Verglasung anstelle von konventionellem Wärmeschutzglas und automatischen äußeren Jalousien hat das Planungsteam seine architektonische Vision Wirklichkeit werden lassen, ohne dass für den Sonnenschutz ästhetische Kompromisse eingegangen werden mussten.

Die unverbaute Vorhangfassade verleiht dem Gebäude ein aufgeräumtes, modernes Aussehen. Im Inneren genießen Mitarbeiter und Besucher helles Tageslicht ohne Blendwirkung, angenehme Raumtemperaturen und eine uneingeschränkte Sicht auf die Außenumgebung— während des ganzen Jahres und unter allen Lichtverhältnissen. Das dynamische Glas reduziert außerdem die Abhängigkeit von künstlicher Beleuchtung und HLK-Systemen, weshalb das Gebäude äußerst energieeffizient ist. SageGlass hat dazu beigetragen, dass das Projekt die LEED® Gold-Zertifizierung erhalten hat.

Gray Construction ist mit den Ergebnissen des Windturbinen-Montagewerkprojekts äußerst zufrieden. SageGlass ermöglichte die Sonnenschutzlösung, die sich in die ästhetische Version der Architekten einfügt, und ist hinsichtlich Installation und Wartung kostengünstiger als die alternativen, konventionellen Optionen.

STANDORT:Hutchinson, Kansas, USA

PROJEKT:Neubau eines Werksgebäudes

ARCHITEKT:GNF Architects and Engineers

ENTWICKLUNG UND BAU:Gray Construction

VERGLASUNG:Pal's Glass Service

SageGlass hat uns geholfen, die Erwartungen unseres Kunden noch zu übertreffen, da wir ein wunderschönes Gebäude mit sehr viel Glas planen konnten, ohne dabei die Nachhaltigkeitsziele aus den Augen zu verlieren.

Randall Vaughn, ArchitektGray Construction

NEHMEN SIE MIT UNS KONTAKT AUF

Sie möchten SageGlass in der Praxis erleben? Setzen Sie sich mit uns in Verbindung!

Languages