Innovationcenter Glatt (Deutschland)

Mit den beiden Neubauten des Technologiezentrums in Haltingen legte die Firma Glatt in Binzen den Grundstein für die weitere Entwicklung ihres neuen Firmenareals. Glatt ist Marktführer im Life-Science-Anlagenbau für die Veredelung und Verarbeitung von Pulvern. Am Standort Binzen werden Machbarkeitsstudien, Forschungen in der Produktentwicklung und der Prozessoptimierung durchgeführt sowie die Herstellung von Klinikmustern und Marketingchargen.

Energieeffiziente und wartungsarme Gebäude mit SageGlass

Die Architektur der beiden Gebäude entspricht einer klassischen Lochfassadenstruktur, die in Kombination mit den Zwischenbauten aus Glas für ein harmonisches und ruhiges Erscheinungsbild sorgt. Ziel des Architektenbüros Burckhardt + Partner war es, möglichst energieeffiziente Gebäude zu planen und den Wartungsaufwand deutlich zu reduzieren, da Glatt in der Vergangenheit recht schlechte Erfahrungen mit außenliegenden Jalousien an anderen Gebäuden gemacht hatte. Daher wurde das neue Technologiezentrum mit SageGlass –  elektronisch gesteuerten, tönbaren Fensterscheiben –  ausgestattet. Nutzer können nun die komplette Fassade je nach Tageslichteinfall automatisch abdunkeln, ohne die Sicht nach draußen zu verlieren. Außerdem hat jeder Mitarbeiter die Möglichkeit, die Tönung des Fensters an seinem Arbeitsplatz separat zu regulieren.

SageGlass sorgt für angenehmes Raumklima und erheblich reduzierten Wartungsaufwand

Ausschlaggebend für die Wahl von SageGlass war die optimale Steuerung des Energieeintrags. Die Lichtdurchlässigkeit von SageGlass lässt sich über vier Stufen zwischen 1 % und 60 % regulieren. Diese Reduktion mindert neben dem Schutz vor grellem Sonnenlicht auch den Wärmeeintrag mit g-Werten zwischen 40 % und 3 %. So sorgt das Glas selbst in lichtdurchfluteten Räumen bei hohen Außentemperaturen für ein angenehmes Raumklima. Zudem kommt SageGlass ohne mechanische Verschleißteile aus, so wird der Wartungsaufwand erheblich reduziert. Die SageGlass-Steuerung wurde via Bac-NET-Schnittstelle in ein vorhandenes Gebäudemanagement-System integriert, das die Gläser in Abhängigkeit der Temperatur steuert. Eine manuelle Steuerung via Wandschalter ist für jeden Mitarbeiter individuell möglich. Zwei Stunden nach einem manuellen Befehl wird das System wieder automatisch gesteuert, um die Energieeffizienz aufrecht zu erhalten.

Geringere Energiekosten und erhöhter Komfort dank SageGlass

Durch den Einsatz von SageGlass wird der Energieverbrauch der Gebäude durch die Reduzierung der Energie für Kühllasten und künstliches Licht effizient gestaltet. Zudem fiel die Dimensionierung der Klimaanlage kleiner aus als geplant, was dazu beigetragen hat, dass der Keller als Standort der Klimaanlage ebenfalls kleiner als ursprünglich geplant ausgeführt werden konnte. Außerdem hat jeder Mitarbeiter durch die transparente Beschattung mit SageGlass gute Sicht und damit eine Verbindung zur Außenwelt. Somit wurde der Komfort am Arbeitsplatz deutlich erhöht.

Projekt:

Standort: Binzen, Deutschland

Planung: Burckhardt+Partner GmbH, Grenzach-Wyhlen

Fassadenbau: Metallbau Schätzle GmbH, Sexau

System: Schüco AWS 75  und FW 60

 

Produkt:

SageGlass Climaplus Classic

LightZone: 3

 

Fotograf:

Adrien Barakat

NEHMEN SIE MIT UNS KONTAKT AUF

Sie möchten SageGlass in der Praxis erleben? Setzen Sie sich mit uns in Verbindung!