Chabot College, Hayward (USA)

Herauforderung

Als das Architekturbüro tBP/Architecture mit den Planungsarbeiten für das neue Chabot College Community and Student Services Center (CSSC) begann, wollte das Designteam so viel Glas wie möglich verbauen, um für die Hochschule ein optisches Wahrzeichen zu schaffen. Außerdem sollten die Aussicht nach draußen nicht gestört und die Innenräume mit natürlichem Tageslicht geflutet werden. Zur Vorhalle des CSSC sollte eine zweistöckige, ungefähr 1000 Quadratmeter große Vorhangfassade gehören, die nach Süden und Westen ausgerichtet ist, und daher erhebliche Anforderungen an den Blendschutz und die Regulierung der Wärmeentwicklung stellt.

Hinzu kam, dass nach Maßgabe des Chabot College das neue CSSC im Rahmen einer Nachhaltigkeitsinitiative ein energieeffizientes, LEED®-zertifiziertes Gebäude sein sollte, welches die Kriterien von “grünen intelligenten Gebäuden” auf dem Campus erfüllt. Die Architekten mussten eine neue Möglichkeit finden, um für einen ungestörten Blick auf die Außenumgebung sowie ein angenehmes Klima im Inneren zu sorgen, und gleichzeitig den Energieverbrauch zu minimieren.

Obwohl eine konventionelle Wärmeschutzverglasung, automatische Rollos auf der Innenseite sowie automatische Jalousien auf der Außenseite den Sonnenlichteinfall und die Wärmeentwicklung regulieren könnten, würde dieser Ansatz die Sicht auf die Außenumgebung einschränken und die Gebäudeästhetik beeinträchtigen.

 

Lösung

tBP/Architecture wählte schließlich die dynamische Verglasung von SageGlass® für die neue Vorhalle des CSSC. SageGlass ändert automatisch die Abdunkelungsstufe, um während des Tages Blendlicht und die durch Sonneneinstrahlung bewirkte Erwärmung zu regulieren, ohne dass die Sicht auf die Außenumgebung eingeschränkt wird. Diese Sonnenschutzlösung ist nicht teurer als weniger effiziente, statische Systeme, weshalb früh feststand, wie die Entscheidung ausfallen würde. Die Vorhangfassade von SageGlass umfasst sechs Zonen, die im Gebäudemanagementsystem integriert sind.

Das Glas wird auf Grundlage von festgelegten Lufttemperatur-Schwellenwerten abgedunkelt bzw. entdunkelt, wobei die Möglichkeit eines manuellen Eingriffs für zusätzliche Einstellungen besteht. Die Temperatur wird durch Strahlungsheizung und -kühlung in der Betonplatte im Verbund mit Dach- und Decken-Lufteinlässen für natürliche Ventilation geregelt. Für die CSSC-Vorhalle ist kein HLK-System erforderlich, außerdem ist das Gebäude gemäß LEED Platinum zertifiziert.

 

Vorteile

Heute dient das CSSC als pulsierender Treffpunkt für fast 15.000 Studenten, Lehrkräfte und Angestellte des Chabot College. Die SageGlass-Verglasung sorgt während des gesamten Tages für die Regulierung von Blendlicht und Temperatur, und nutzt dabei effektiv das natürliche Ventilationssystem. Die Sicht auf das umgebende Campusgelände bleibt ebenfalls uneingeschränkt, während natürliches Licht in die Innenräume gelangt und die Notwendigkeit künstlicher Beleuchtung reduziert wird.

Laut Phil Newsom, Architekt und verantwortlicher Projektleiter bei tBP, hat SageGlass es ermöglicht, eine innovative natürliche Luftkühlungs- und Heizungsstrategie im neuen Gebäude anzuwenden. “Der Gestaltungsansatz, den wir für das CSSC gewählt haben, bewirkt eine außergewöhnlich hohe Energieeffizienz. Dies liegt zu einem großen Teil am Heizungs- und Kühlungssystem ohne Luftkanäle, das ohne den Einsatz von SageGlass nicht möglich gewesen wäre,” sagte Newsom. “Es ist der architektonische Wirkungsträger, der es uns ermöglicht hat, einen natürlich belüfteten Raum zu schaffen, der ohne HLK-Systeme auskommt.”

STANDORT:Hayward, California

PROJEKT:Neues Community and Student Services Center

ARCHITEKT:tBP/Architecture

VERGLASUNG:Capital Glass

Unser Gestaltungsansatz bewirkt eine außergewöhnlich hohe Energieeffizienz. Dies liegt zu einem großen Teil am Heizungs- und Kühlungssystem ohne Luftkanäle, das ohne den Einsatz von SageGlass nicht möglich gewesen wäre.

Phil Newsom, Architekt und ProjektleitertBP/Architecture

NEHMEN SIE MIT UNS KONTAKT AUF

Sie möchten SageGlass in der Praxis erleben? Setzen Sie sich mit uns in Verbindung!