< Zurück

SageGlass für das neue Headquarter von Scott Sports

Das Unternehmen Scott Sports hat seit 2019 im schweizerischen Givisiez seinen neuen Unternehmenshauptsitz. Bis zu 600 Personen können zukünftig auf den sieben Etagen des neuen Headquarters arbeiten. Um einen Energieeintrag der hochtrans­parenten· Gebäudehülle in Grenzen zu hal­ten, haben die Architekten zum einen auf schwenkbare mikroperforierte Alumini­umbleche als auch auf das steuerbare Son­nenschutzglas SageGlass® gesetzt.

6. Juli 2020

© Philipp Zinniker

Die dreieckigen Aluminiumbleche richten sie sich nach der Sonneinstrahlung und bringen so Dynamik in die Außenhaut: Mal wirkt die Fassade wie eine abschirmende, schützende Hülle, dann wieder scharfkantig, bewegt und durchlässig. Zusätzlich wird die Dynamik des Baus durch die Abrundung der Gebäudeecken und die geschwungene Linie der metallischen Fassadenverkleidung über dem Eingangsbe­reich im Erdgeschoss unterstützt. 

Verglasung übernimmt die Verschattung
Die Verglasung der Hightechfassade gibt bis auf eine Höhe von bis zu drei Metern den Blick in das Innenleben des öffentlich zugäng­lichen Sockelgeschosses frei. Hier kommt rundum SageGlass zum Einsatz. ,,Das elektro­chrome Glas der Erdgeschossfassade vermit­telt fließend zwischen innen und außen", so die Architekten. SageGlass lässt sich in Abhängigkeit zur Sonnenlichteinstrahlung tönen. Damit kann auf zusätzliche Verschattungselemente in der Fassade verzichtet werden, ohne dass Abstriche beim Innen­raumkomfort gemacht werden müssen. Wäh­rend Blendung und Wärme- oder Kälteeintrag von den Gläsern reduziert werden, bleibt die Sicht nach draußen unverstellt und der Tages­lichteinfall höchstmöglich. 

Verschattung für den Innenhof
Über den Eingang gelangt man in einen ge­schossübergreifenden überdachten Innen­hof. Die mit tiefen Brettschichtholzträgern und mit tönbaren Glaselementen von SageGlass konstruierte Decke zaubert variierende Lichtspiele in den langgezogenen, weitläufi­gen Raum.

Der gesamte Bau, inklusive der elektrochro­men Verglasung von SageGlass, wurde von lttenBrechbühl unter Einsatz von Building In­formation Modeling, kurz BIM geplant. ltten­Brechbühl erhielt für die beispielhafte BIM­Kollaboration an diesem Projekt den Schweizer Arc-Award in Gold.

© Pilipp Zinniker

Artikel erschienen am 25.06.2020 in Bauelemente Bau (Ausgabe 6/7), SageGlass für das neue Headquarter von Scott Sports, s. 125, Autor unbekannt. 

 

Languages

  • English - North America
  • English - Europe
  • Français
  • Deutsch