< Zurück

DYNAMISCHES GLAS SORGT FÜR EINE BEHAGLICHE ATMOSPHÄRE AM ARBEITSPLATZ

Von: SageGlass

Sep. 9, 2016

Wenn Sie eine behaglichere Büroumgebung gestalten wollen, ist es Zeit, mit althergebrachten Sonnenschutzlösungen Schluss zu machen: Rollos und Jalousien. Hoch, runter, geöffnet, geschlossen - im Büro herrscht ein andauernder Kampf gegen Hitze und Blendlicht der Sonne, der mit Rollos und Jalousien ausgefochten wird. Büromitarbeiter tun, was sie tun müssen, um für Komfort zu sorgen, und das Ergebnis ist ein gängiger Anblick in vielen Bürogebäuden: “Rollos runter, Licht an.” Dieses Verhalten macht die positive Wirkung von Tageslicht und der Sicht auf die natürliche Umgebung zunichte, und hat außerdem einen erhöhten Energieverbrauch zur Folge. 

Natürlich wollen Unternehmen ihren Mitarbeitern einen behaglichen Bürobereich zur Verfügung stellen, der nicht überheizt ist und in dem es kein Blendlicht gibt, aber leider sieht die Wirklichkeit oft anders aus.

 

Beleuchtung am Arbeitsplatz: Studie von SageGlass

Laut einer kürzlich durchgeführten Studie, die von SageGlass zusammen mit dem Mutterunternehmen Saint-Gobain, einem der weltweit größten Unternehmen für Baumaterialien, in Auftrag gegeben wurde, gibt es viele Gründe für Unbehaglichkeit am Arbeitsplatz. Bei der landesweit durchgeführten Befragung von 400 Büromitarbeitern wurde festgestellt, dass fast die Hälfte (49%) zumindest zeitweise durch Sonnenblenblendlicht am Arbeitsplatz gestört wird. Aus dieser Gruppe klagten 30 Prozent darüber, dass das Blendlicht Augenbeschwerden zur Folge hat, Kopfschmerzen (24%) hervorruft und/oder sie reizt (23%) oder ablenkt (23%).

Um den negativen Effekten der Sonne entgegenzuwirken, stellen Büromitarbeiter die Rollos bzw. Jalousien entsprechend ein. Ein weiteres Ergebnis der Umfrage war, dass von denjenigen mit Zugang zu einem Fenster 65 Prozent Jalousien bzw. Rollos oder Vorhänge haben, die das Sonnenlicht zumindest für einige Zeit abhalten. Durch diese Maßnahmen wird allerdings nicht nur das Sonnenlicht abgehalten, sondern auch die erholsame Wirkung der Natur. Tatsächlich genießen 32 Prozent von denjenigen, die Zugang zu einem Fenster haben, nur selten oder nie den Anblick der natürlichen Umgebung.

Mitarbeiter, die sich unbehaglich fühlen, sind nicht gut für die Produktivität, allerdings dürfen wir auch nicht die erholsame Wirkung der Natur außer Acht lassen, die zur Entfaltung käme, wenn mehr Mitarbeiter direkt einen Blick ins Freie werfen könnten. Mehr als die Hälfte der Befragten gab an, dass der Blick auf die Landschaft während der Arbeit sie entspannt (61%), eine gute Möglichkeit darstellt, eine Pause zu machen (60%) und ihnen hilft, Stress abzubauen (53%). Zugang zu Tageslicht und die Sicht auf die natürliche Umgebung können wesentlichen Einfluss auf Zufriedenheit und Produktivität der Mitarbeiter und letztendlich auf die Bilanz eines Unternehmens haben.

 

Verwendung von dynamischem Glas schafft Komfort für die Menschen in einem Gebäude

Architekten und Gebäudeeigentümer müssen sich von traditionellen Maßnahmen zum Sonnenschutz verabschieden, um das ideale Gleichgewicht zwischen Tageslicht, Aussicht und Komfort zu erreichen. Genau dafür ist dynamisches Glas die perfekte Lösung. Dynamisches Glas steuert den Sonnenlichteinfall, um das Tageslicht, die Sicht ins Freie und den Komfort zu optimieren, während gleichzeitig Blendlicht, Ausbleichen und übermäßige Wärmeentwicklung verhindert werden, ohne dass Jalousien oder Rollos benötigt werden. Dynamisches Glas macht Schluss mit dem “Rollos runter, Licht an”-Verhalten und reduziert außerdem deutlich den Energiebedarf und die Notwendigkeit der Klimatisierung. Es ermöglicht den Nutzern der Räume, unabhängig von der Tageszeit oder dem Stand der Sonne mit der Natur in Verbindung zu bleiben.