< Zurück

2016 im rechten Licht

Von Derek Malmquist, stellvertretender Leiter der Marketingabteilung

7. Januar 2016

Jetzt ist offiziell 2016 und der Beginn des neuen Jahres ist unvermeidlich mit guten Vorsätzen verbunden, die sich normalerweise um Glück und Gesundheit drehen. In diesem Jahr aber ist es Zeit, sich mit mehr zu beschäftigen als der Frage, wie Sport und gesundes Essen sich auf das Wohlbefinden des Menschen auswirken – sehen Sie sich den Gesamtzusammenhang an.

Im Durchschnitt verbringen die Amerikaner 93 Prozent ihres Lebens in Innenräumen– wobei der Großteil dieser Zeit an einem Schreibtisch in einem schlecht beleuchteten Büro verbracht wird (oder in einigen Fällen ironischerweise einem Raum, in dem durch die Sonneneinstrahlung zu viel Blendlicht und Wärme vorhanden sind). Und obwohl dies die Realität modernen Lebens ist, wirkt sich der tägliche Aufenthalt hinter vier Wänden und isoliert von der Natur schlecht auf das allgemeine Wohlbefinden aus. Als Menschen ist unsere Verbindung zur natürlichen Umwelt Teil unseres biologischen Erbes, und wir sehnen uns nach ihr!

Wie können also Gebäudeeigentümer und Architekten im neuen Jahr daran arbeiten, die psychologische und physiologische Gesundheit der in Bürogebäuden arbeitenden Menschen zu verbessern? Indem Barrieren beseitigt werden und den Nutzern der Räume eine ungehinderte Sicht auf die Außenumgebung bereitgestellt wird. Eine gute Möglichkeit, dies zu erreichen, ist die Verwendung von elektrochromem Glas.

Elektrochromes Glas, das manchmal auch als dynamisches Glas bezeichnet wird, dunkelt bei Bedarf ab und stellt so sicher, dass genau die richtige Menge Licht und Wärme durch das Fenster in den Raum gelangt. Jalousien oder Rollos werden nicht benötigt. In den meisten Fällen erfolgt die Anpassung der Glastönung auf der Grundlage automatischer Sensoren, sodass das System immer im optimalen Modus arbeitet und der Nutzer der Räume nichts weiter tun muss. Für den Fall der Fälle gibt es aber immer einen Knopf, um den Tönungsgrad gegebenenfalls manuell ändern zu können.

Mitarbeitern einen Arbeitsplatz bereitzustellen, der durch die Installation von elektrochromem Glas mit der natürlichen Umgebung in Verbindung steht, ist wirklich eine Investition in die Mitarbeitergesundheit. Laut Angaben der University of Minnesota reduziert der Blick auf Szenen der Natur nicht nur Ärger, Stress und Angst, sondern steigert auch angenehme Gefühle. Er trägt auch zum physiologischen Wohlbefinden bei, indem Blutdruck, Puls, Muskelspannung und die Produktion von Stresshormonen reduziert werden. Durch die Verbindung zur Natur genießen die Mitarbeiter diese biophilen Auswirkungen der natürlichen Umgebung zusammen mit erhöhter Kreativität und Klarheit des Denkens, was eine allgemeine Verbesserung von Gesundheit und Wohlbefinden zur Folge hat.

Eine Studie der University of Oregon hat gezeigt, dass 10 Prozent der Fehlzeiten von Mitarbeitern architektonischen Elementen zuzuschreiben sind, die keine Verbindung zur Natur zulassen. Zusätzlich wurde festgestellt, dass die Sicht einer Person der Hauptfaktor von Nichtanwesenheit ist. Durch den Einbau von dynamischem Glas und die Verbindung zu natürlicher Umgebung haben die Mitarbeiter nicht das Gefühl, isoliert zu sein, wenn sie ihren Arbeitsplatz aufsuchen; folglich ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie gern und regelmäßig zur Arbeit erscheinen. Außerdem sind laut Aussagen von Forschern der Carnegie Mellon University Mitarbeiter, die sich in einer naturnahen Umgebung aufhalten, produktiver; ähnlich die Ergebnisse des Rocky Mountain Institute, wonach Merkmale grüner Gebäude, einschließlich natürlicher Beleuchtung und Sicht auf die natürliche Umgebung, die Produktivität steigern.

Folglich bekämpft elektrochromes Glas als Verbindungsglied zur Natur einige der unerwünschten Aspekte traditioneller Arbeitsplätze, wie zum Beispiel Konzentrationsverlust, Abwesenheit und negative Stimmung. Durch den Wegfall dieser negativen Aspekte ist es wahrscheinlicher, dass Mitarbeiter mit einer positiven Grundstimmung zur Arbeit kommen, was die allgemeine Produktivität erhöht.

Neben diesen Gesundheitsvorteilen hat die Installation von dynamischem Glas auch zur Folge, dass Gebäudeeigentümer weniger stark von veralteten mechanischen Systemen und Wartungspraktiken abhängig sind. Elektrochromes Glas sorgt für thermischen und visuellen Komfort und steigert das Wohlbefinden der Nutzer der Räume, ohne von energieintensiven HLK-Systemen abhängig zu sein - das Ergebnis ist eine Win-Win-Situation für die Nutzer der Räume und die Umwelt.

Lassen Sie uns angesichts des Potenzials von dynamischem Glas in der Büroumgebung und den positiven Effekten, die es sowohl für die Nutzer der Räume als auch für die Umwelt schaffen kann, diese Technologie im neuen Jahr zu Nutze machen! Es ist an der Zeit, diesmal die Neujahrsvorsätze auf eine ganz neue Weise umzusetzen. 

Languages